Allgemeine Geschäftsbedingungen

Im Vorfeld

  • Falls bei Dir körperliche oder psychische Erkrankungen vorliegen, bitten wir Dich um eine vertrauliche Rücksprache mit der Kursleitung vor Kursbeginn und um ärztliche oder therapeutische Abklärung. Alle unsere Angebote verstehen sich als Prävention, als Harmonisierung mit ganzheitlicher Gesundheitsbildung, nicht als Therapie.
  • Wir haften für eine ordnungsgemäße Funktion der von uns zur Verfügung gestellten Einrichtungsgegenstände. Für mitgebrachte Wertgegenstände übernehmen wir keine Haftung.
  • Der Unterricht wird nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Ob die Teilnahme an den Yogakursen mit der eigenen körperlichen und psychischen Verfassung vereinbar ist, hat die/der Teilnehmende in eigener Verantwortung selbst zu entscheiden. Wir haften nicht für Gesundheitsschäden, die die Besucher aufgrund der Teilnahme der angebotenen Kurse erleiden und für selbst verschuldete Unfälle.

 

Allgemein

  • Bitte iss zwei Stunden vor Beginn der Yogastunde nichts Schweres mehr.

  • Bitte bequeme Kleidung mitbringen. Matten, Aerial Yogatücher, Decken und Yogablöcke sind vorhanden. Möchtest Du Dein eigenes Yogaequipment nutzen, kannst Du dieses natürlich mitbringen.

  • Bitte bringe Dir ein Handtuch mit, wenn Du zu starkem Schwitzen neigst.

  • Solltest Du erkältet sein, bitte kuriere Dich zu Hause aus. Die Teilnehmer kommen gesund und wollen auch gesund wieder nach Hause gehen.

Öffnungszeiten

  • Das Studio öffnet 15 Minuten vor Kursbeginn

 

Anmeldung

  • Für Vinyasa Yoga Kurse ist keine Voranmeldung notwendig. Wir sind berechtigt, die maximale Anzahl der Kursteilnehmer (Kursbelegung) je nach Kurs allgemein oder im Einzelfall festzulegen und zu begrenzen, wenn dies aus zwingenden organisatorischen, insbesondere räumlichen Gründen im Interesse der Teilnehmer erforderlich ist. Eine Begrenzung wird im Einzelfall durch den Kursleiter bestimmt.

  • Da wir neun Aerial Yogatücher haben, ist eine Anmeldung für die Aerial Yoga Kurse sinnvoll, damit Dein Platz garantiert ist. Wir empfehlen die Anmeldung per Telefon oder E-Mail im Laufe des Tages, wenn der Kurs stattfindet.

  • Auch die Anmeldung für Workshops ist sinnvoll, um Deinen Platz zu sichern.

  • Personal Trainings sind individuell fest vereinbarte Termine.

Teilnahmegebühr

  • Alle Yoga Kurse und Workshops können einzeln, mit Mehrfachkarten (5-er , 10-er Karten u.ä.) oder Abos bezahlt werden. Personal Trainings können einzeln oder mit Mehrfachkarten bezahlt werden. Mehrfachkarten berechtigen zu einer bestimmten Anzahl von Kursbesuchen, Workshops oder Personal Trainings. Eine Kündigung oder Rückgabe ist nicht möglich. Mehrfachkarten sind nur in Absprache übertragbar.

  • Die Bezahlung der Teilnahmegebühr erfolgt ummittelbar vor den Yoga Kursen, Workshops oder Personal Trainings. Die Bezahlung von Ausbildungen erfolgt bis zum in der Anmeldebestätigung genannten Zeitpunkt.
  • Anmeldebestätigung: Wir senden bei telefonischer oder schriftlicher Anmeldung keine Bestätigung für Kurse und Workshops zu. Wir informieren Dich, wenn Kurse und Workshops bereits ausgebucht sein sollten. Anmeldungen für Ausbildungen werden schriftlich bestätigt.
  • An gesetzlichen Feiertagen finden keine regulären Kurse statt.

 

Verbindlichkeit, Rücktritt & Kündigung

  • Anmeldungen, auch telefonisch oder per E-Mail, sind verbindlich. Diese können bis 5 Tage vor Kursbeginn kostenlos storniert werden. Wird der Kurs, Workshop oder das Personal Training innerhalb der fünf-Tagesfrist vor Beginn storniert, ist die komplette Gebühr zu zahlen. 
  • Bei Mehrfachkarten besteht kein ordentliches oder außerordentliches Kündigungsrecht. Mehrfachkarten sind nur in Absprache übertragbar.
  • Jede Kündigung hat schriftlich zu erfolgen.
  • Ordentliche wie außerordentliche Kündigungen sind nicht rückwirkend möglich.
  • Eine außerordentlichen Kündigung mit einer Frist von einem Monat zum Ende eines Vertragsmonats wird gültig, sofern der Abonnent aufgrund eines ärztlichen Attestes eine dauerhafte Sportuntauglichkeit oder unter Vorlage einer Bescheinigung eines Einwohnermeldeamtes eine Verlegung seines / ihres Wohnsitzes an eine Adresse nachweisen kann, die von der im Nutzungsvertrag angegebenen oder später mitgeteilten Adresse mehr als 50 Kilometer entfernt liegt.
  • Wir sind berechtigt, das Kursangebot, die zeitliche und örtliche Lage der einzelnen Kurse und die allgemeinen Öffnungszeiten zu ändern oder davon abzuweichen.
  • Der Vertragspartner ist nicht berechtigt, aufgrund einer sogenannten vertretbaren Änderung oder eines solchen Ausfalls des Kursangebotes, der zeitlichen oder örtlichen Lage der einzelnen Kurse oder der allgemeinen Öffnungszeiten das Vertragsverhältnis zu kündigen oder eine Reduzierung des Nutzungsgebühren zu verlangen.
  • An gesetzlichen Feiertagen finden keine regulären Kurse statt.
  • Wir sind berechtigt, die Preise für die Nutzung unserer Einrichtungen, Kurse und Angebote zu ändern. Die Preisänderung wird durch einen allgemein zugänglichen und deutlich sichtbaren Aushang in den Räumlichkeiten des FLYoga Studios mit betragsmäßiger Benennung der neuen Preise angekündigt.
  • Im Falle einer Änderung der gesetzlichen Höhe der Mehrwertsteuer oder der Einführung sonstiger Verkehrssteuern sind wir berechtigt, diese zum Zeitpunkt der Wirksamkeit ihrer Änderung bzw. Einführung zu verlangen und einzuziehen. Ein Kündigungsrecht entsteht dadurch nicht.
  • Sofern wir besondere Preisvergünstigung aufgrund besonderer persönlicher Umstände gewährt haben oder gewähren wollen (Studententarif, Firmen- oder Gruppentarife), kann die Gewährung oder die Fortsetzung der Gewährung dieser Preisvergünstigungen von der Vorlage einer für den Vergünstigungszeitraum geltenden Nachweises abhängig gemacht werden. Wir sind berechtigt, nach erfolgloser Fristsetzung zur Vorlage eines solchen Nachweises, anstelle der besonderen Preisvergünstigung den regulären Nutzungspreis zu verlangen und einzuziehen.

all you can Yoga Abo

  • Das Yoga Abo gilt nur für die Person, die es abgeschlossen hat. Die Bezahlung erfolgt beim 1 Monatsabo vor dem 1. Kurs, der im gebuchten Kalendermonat besucht wird. Die 6 und 12 Monatsabos sind durch die Einrichtung eines Dauerauftrages zu zahlen; der 1. Monatsbeitrag kann alternativ vor Ort im Studio gezahlt werden.
  • Umfang: Das Yoga Abo gilt für alle Yoga Kurse: Alle Yoga Kurse können „nach Lust und Laune“ besucht werden. Auch 1,5 Stunden Workshops gelten als Yoga Kurs.
  • Zusätzlich erhält der Abonnenten 20% Rabatt auf 2,5 – 3 Stunden Workshops. Ausbildungen sind davon ausgeschlossen.
  • Kündigung: Die Yoga Abos enden automatisch nach Laufzeitende (1, 6 oder 12 Monate).
  • Feiertage & Urlaub: An gesetzlichen Feiertagen bleibt das Yogastudio geschlossen.

Änderung der persönlichen Verhältnisse sowie Name und Adresse des Nutzers

Der Nutzer verpflichtet sich, sämtliche Änderung seiner persönlichen Verhältnisse, die für Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses von erkennbarer Bedeutung sein können, uns unverzüglich schriftlich oder in Textform mitzuteilen. Dies gilt insbesondere für die Änderung des Namens oder der Adresse des Nutzers und für den Wegfall persönlicher Umstände, die zur Gewährung einer Preisvergünstigung geführt haben (z.B. Ende des Studiums bei gewährtem Studententarif; Wegfall des Arbeitsverhältnisses bei gewährtem Firmen- oder Gruppentarif).

Datenschutzbestimmungen

Der Nutzer wird nach § 33 Bundesdatenschutzgesetz darauf hingewiesen, dass seine personenbezogenen Daten zu Bearbeitungszwecken von uns elektronisch gespeichert und verwaltet werden. Die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes werden beachtet. Der Nutzer erklärt sich in diesem Umfang mit der elektronischen Nutzung und Bearbeitung seiner personenbezogenen Daten einverstanden. Die Weitergabe personenbezogener Daten an sonstige Dritte ist ohne besondere Einverständniserklärung des Betroffenen unzulässig.

Fotos

Wir behalten uns das Recht vor, Fotos zu Werbezwecken für Veranstaltungen, Facebook, Website oder Flyer zu nutzen. Der Teilnehmer verpflichtet sich, dem Studio unverzüglich mitzuteilen, wenn er nicht öffentlich auf Fotos dargestellt werden möchte.

Salvatorische Vereinbarung

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des Nutzungsvertrages einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so soll dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. An Stelle unwirksamer oder undurchführbarer Bestimmungen gelten solche durchführbare Regelungen als vereinbart, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen in rechtlich zulässiger Weise am nächsten kommen. Gleiches gilt für solche regelungsbedürftigen Aspekte, die durch den Nutzungsvertrag weder ausdrücklich noch konkludent geregelt wurden.

(Stand Juni 2016)